Wissenschaftsstandort Bonn

Die Wissenschaftsregion Bonn (Bonn, Rhein-Sieg-Kreis, Kreis Ahrweiler) hat sich zu einem der führenden Standorte für Forschung und Wissen entwickelt, die auch weit über die Region hinaus eng vernetzt ist. Dies ist nicht nur ein bedeutsamer Wirtschaftsfaktor, sondern auch für das gesellschaftliche Leben von großer Bedeutung. Bonn ist mit zahlreichen Bundeseinrichtungen wie dem ersten Sitz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung oder Einrichtungen zur Wissenschaftsförderung wie dem DAAD der Mittelpunkt von Wissenschaftspolitik und -management in Deutschland. Andererseits stellt die Region mit der Universität Bonn und etlichen außeruniversitären Instituten wie den drei Max-Planck-Instituten und dem DZNE einen Hotspot der deutschen Wissenschaft, vor allem in den Naturwissenschaften, dar, wie erst kürzlich durch die Vergabe von sechs Exzellenzclustern nach Bonn auch bundesweit eindrucksvoll bewiesen wurde. Mit der Positionierung Bonns als Wissenschaftsmetropole bleibt die Stadt langfristig zukunftsfest.
Die JU Bonn fordert daher, die Marke der Wissenschaftsregion Bonn bekannter zu machen, um im Zuge der Internationalisierung der Wissenschaft im Wettbewerb um Standorte und qualifizierte Mitarbeiter mithalten zu können. Die wertvolle Kombination von Wissenschaftseinrichtungen und Hochschulen mit Möglichkeiten zur interdisziplinären Forschung muss auch international noch klarer zur Geltung treten. Das vorbehaltlose Eintreten für die Bewerbung um den Status als Exzellenzuniversität sowie eine intensivere Präsentation der Wissenschaftsregion Bonn auf bedeutsamen internationalen Fachmessen ist hierfür unerlässlich. Neben der Förderung der Exzellenzfächer dürfen allerdings auch die anderen Studiengänge nicht vernachlässigt werden. Nur mit einer Universität, die ein breites Angebot mit der entsprechenden Ausstattung aufweist, bleibt Bonn konkurrenzfähig und für alle Abiturienten, die sich für ein Studium entscheiden, attraktiv.
Der Stadt Bonn kommt insbesondere die Aufgabe zu, den verschiedenen Einrichtungen auch einzeln tatkräftig bei ihrer Entwicklung zur Seite zu stehen und Bauvorhaben genauso zu unterstützen wie Anliegen auf Länder-, Bundes- oder europäischer Ebene politisch zu flankieren. Auch bei der Vernetzung und beim gemeinsamen Auftritt von Instituten, Behörden und der regionalen Wirtschaft kann die Stadt behilflich sein, so wie dies aktuell bei der
Etablierung Bonns als wichtigem Standort für die Erforschung und Bereitstellung von Cybersicherheit geschieht. Ebenso gilt es, für die vielen internationalen Wissenschaftler als Stadt lebenswert und offen zu bleiben, um weiterhin im Wettbewerb um die klügsten Köpfe attraktiv zu sein. Durch solche konkrete Standortförderung kann die Wissenschaft über die akademische Sphäre hinaus zur wirtschaftlichen Entwicklung Bonns beitragen.